SG Blau-Weiß Wetzlar 1953 e.V.
SG Blau-Weiß Wetzlar 1953 e.V.

Saison 2021/22

3:3 gegen den FC Amedspor II
 
Letztes Saisonspiel findet nicht statt!
 
Nachdem man in der letzten Woche Platz 2 gesichert hatte, konnte Trainer Jan Wallbruch ein paar Dinge ausprobieren. Da auch viele Stammkräfte nicht zur Verfügung standen, musste auch einiges umgestellt werden. Anfangs kaum zu spüren, übernahm man die Spielkontrolle und erspielte sich gute Möglichkeiten. Im Laufe des Spiels schlichen sich jedoch durch Abstimmungsprobleme mehr und mehr Fehler ein, sodass der Gegner zu den Toren kam. Trotzdem bewies unsere Truppe Moral und kam nach 1:3 Rückstand noch zum verdienten Ausgleich. Aufgrund der weiteren Chancen (u.a. 3× Aluminium) war hier mehr drin. Aber warum sollte das alt bekannte Problem der Chancenverwertung im letzten Spiel anders sein??
Die Blau-Weißen Tore schossen Bayo Pape (59.), Florian Koszlowski (71.) und Marcel Porst (77.).
Das eigentlich letzte Saisonspiel am kommenden Samstag findet leider nicht statt!!!
Die SG Niederbiel kann keine Mannschaft stellen.?
Trotzdem sind alle Fans und Vereinsfreunde herzlich zu einem internen Fusballkick mit anschließender Abschlussfeier ab 15 Uhr eingeladen.
In diesem Sinne bedankt sich die SG Blau-Weiß Wetzlar für die Unterstützung in einer aufregenden Saison und freut sich auf euch in der nächsten Runde ✌
Dreifachtorschütze: Marcel Porst
"Mannschaft hat Charakter gezeigt"
 
7:1 gegen Oberbiel II
 
Eine Woche nach dem verlorenen Aufstiegsduell gegen den SV Hermannstein, wollte man zumindest Platz 2 unter Dach und Fach bringen. Dies gelang auch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Viele Spieler, die sonst nicht viel Spielzeit hatten, bekamen ihre Chance und brachten sich sehr gut ein. In dem Spiel zeigte die Wallbruch-Truppe tolle Moral und setzte die Vorgaben um. Mit Spaß und Einsatz entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, bei dem einzig die Chancenverwertung mal wieder zu kritisieren war. Gut aufgelegt waren an diesem Tag Torjäger Bayo Pape (8., 29., 46., 61.) und Marcel Porst (33. per direktem Freistoß, 64. HE, 68.), die allein für die sieben Treffer sorgten. Trotz nur zweier Torschützen war das ein "Sieg des gesamten Teams", so Trainer Wallbruch.
Am Sonntag geht es weiter beim letzten Auswärtsspiel in Nauborn. Anpfiff gegen die zweite Mannschaft des FC Amedspor ist um 12:45.
Aufstieg adé :(
 
Die SG Blau-Weiß Wetzlar gratuliert dem SV Hermannstein zu einer starken Saison und zum Aufstieg in die B-Liga.
 
Durch die gestrige 1:3 Niederlage gegen den Aufstiegskonkurrenten ist eins klar: Die SG wird auch in der kommenden Saison in der C-Liga an den Start gehen müssen. Trotz noch drei ausstehender Spiele und aufgrund der ausfallenden Aufstiegsrelegation hat die Mannschaft keine Chance mehr die Liga zu verlassen.
Beiden Mannschaften merkte man den enormen Druck an, sodass sich eine sehr hektische und turbulente Partie entwickelte. Zwar hatte man in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und die gefährlicheren Torszenen, doch das Tor schoss der Gegner. Knackpunkt für die Truppe um Trainer Jan Wallbruch hätte die 25. Minute sein können. Beim Stande von 0:0 sah ein Gästespieler nach Tätlichkeit die rote Karte. In Überzahl ließ man jedoch jegliche Souveränität vermissen. Stattdessen stand man nach einer Zeitstrafe und einer Unsportlichkeit plötzlich selbst in Unterzahl auf dem Platz. Dies nutzten die Gäste mit einem ihrer gefährlichen Konter zum ersten Treffer kurz vor der Halbzeit.
Kurz nach dem Wiederanpfiff der nächste Nackenschlag. Erneut konnte man den Dreifach-Torschützen Jan Schwarz bei einem Konter nicht halten und man lag mit zwei Toren im Rückstand. Um dem SV Hermannstein die Tour noch zu vermiesen, musste man nun drei Tore schießen. In der Folge warf man alles nach vorne, doch bis auf den Anschlusstreffer von Bayo Pape (75.), vergab man die weiteren Möglichkeiten. Vielmehr rannte man in den Schlussminuten in den nächste schnellen Gegenangriff und die Gäste machten den Sack zu.
Mit Geduld und der gewissen Cleverness in den entscheidenen Situation wäre an diesem Tag um einiges mehr drin gewesen und man hätte sich noch alle Chancen auf den Aufstieg wahren können.
Erwähnenswert ist noch die Leistung des Unparteiischen Hasan Zengin, der sich trotz aller Hektik, Nervosität der Spieler und Beeinflussung durch fast 150 Zuschauer nicht irritieren ließ und das Spiel sehr ordentlich leitete.
Nun heißt es die Saison ordentlich zu Ende zu spielen, um den leider nichts einbringenden 2. Platz zu verteidigen. Weiter geht es am kommenden Sonntag um 15 Uhr mit dem nächsten Heimspiel gegen die Zweitvertretung der SG Oberbiel.
Souveräner Sieg im Derby!
3:0 Sieg gegen Eintracht Wetzlar II
Nachdem man das Hinspiel noch äußerst unglücklich verloren hatte, überzeugten die Blau-Weißen diesmal mit disziplinierter Abwehrarbeit und anschaulichen Offensivfußball. Einzig die Chancenverwertung war wieder einmal zu bemängeln, denn in der Schlussphase hätte man das Ergebnis noch aussichtsreich in die Höhe schrauben können.
Die Tore für die Heimelf schossen Emre Yetkil (8., FE) und Bayo Pape (19., 79.).
Das Spiel am Wochenende findet nicht statt und wird 3:0 für unsere SG gewertet, da die Gäste die Saison aufgrund von zu vielen Spielabsagen nicht zu Ende spielen werden.
Weiter geht es erst am 15.05. um 15 Uhr im Bodenfeld mit dem Topspiel gegen den Tabellenersten aus Hermannstein.
Hausaufgaben sind gemacht!
4:2 Sieg gegen Werdorf II
Furios startete das erste Heimspiel im Bodenfeld dieses Jahr. Durch ein stark heraus gespieltes Tor von Emre Yetkil stand es schnell 1:0 (3.). Doch genauso schnell kam die Werdorfer Antwort (5.). Durch Ungeduld und Nervosität auf beiden Seiten, entwickelte sich in der Folge eine zerfahrene Partie. Trotz leichter Feldvorteile und einem Chancenplus für die Blau-Weißen, machten es die Gäste ordentlich schwer und es ging mit 1:1 in die Pause.
Mit dem Doppelschlag durch Ivan Lechner (54.) und erneut Yetkil (57., FE) bruhigte sich das Spiel etwas bis zum kuriosen Anschlusstreffer (63.). Als der Unparteiische erst auf abseits und nach Werdorfer Protesten doch auf Tor entschied. Wieder nur kurz darauf machte Yetkil mit seinem dritten Treffer endlich den Sack zu (65., FE) und die SG Blau-Weiß kam zu einem verdienten Arbeitssieg.
Am kommenden Osterwochenende ist man erneut spielfrei, ehe es am 24.04.22 im Bodenfeld um 15 Uhr gegen Eintracht Wetzlar geht.
Schöne Feiertage und bis bald ✌
Blau-Weiß bleibt oben dran!
 
3:1 in Reiskirchen
 
Auf einem schwer zu bespielenden Rasen erspielte man sich im Laufe der Halbzeit zwar ein Chancenplus, doch in Führung gingen die Gastgeber. Vorne versiebte man eine 100%ige und der Konter saß zum 0:1. Bis auf Yunus Akdeniz (15.) ließen die Blau-Weißen weitere gute Möglichkeiten aus, sodass es aber auch dank starkem Ersatz-Ersatz-Torwart Tino Weis mit 1:1 in die Pause ging.
Im zweiten Durchgang besorgte der eingewechselte Bayo Pape schnell die Führung (53.). Als dann Emre Yetkil einen Freistoß zum 3:1 direkt verwandelte (60.), war endlich ein wenig Erleichterung zu spüren. Trotz vieler Freiräume, ließ man in der Schlussphase leider erneut die Konsequenz vermissen, das Ergebnis höher zu gestalten.
Am kommenden Wochenende ist die SG Blau-Weiß Wetzlar spielfrei, bevor der FC Werdorf II am 10.04.22 im Bodenfeld zu Gast ist. Anpfiff ist um 12:45.

Starker Rückrundenauftakt!

 

7:1 gegen den SC Niedergirmes

Nach der Testspielniederlage zu Beginn der Wintervorbereitung, hatte man sich einiges vorgenommen und schließlich erfolgreich umgesetzt. Konzentriert und diszipliniert bestritt man die erste Halbzeit, sodass man durch Tore von Marcel Porst (9., FE), Bayo Pape (17., 25.) und Emre Yetkil (30., FE) deutlich mit 4:0 in Führung ging.
Im zweiten Durchgang wurde weiter auf ein Tor gespielt. Ein provoziertes Eigentor (50.) und die weiteren Treffer von Pape (57.) und Yetkil (76.) schraubten das Ergebnis auf 7:0. Schließlich gelang den Gästen noch der Ehrentreffer (80.), als man in der Schlussphase ohne Not ein wenig die Ordnung verlor. Ein kleines Manko war mal wieder die Chancenverwertung, denn das Ergebnis hätte noch einen Tick höher ausfallen können.


Am Sonntag kommt es dann zum Verfolgerduell in Reiskirchen. Anpfiff gegen die Reserve der SG Reiskirchen/Niederwetz ist um 12:45. 

Am Wochenende startet die Rückrunde!

Am Sonntag 20.03.22 um 15 Uhr ist Anpfiff gegen den

SC Niedergirmes am Klosterwald.

 

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen und gegnerische Spielabsagen, geht es nun endlich wieder um Punkte.

Trotz Niederlage im ersten Testspiel gegen den kommenden Gegner (2:4), in dem man einige Ausfälle zu beklagen hatte, geht man aufgrund guter Leistungen in weiteren Spielen optimistisch in die erste Partie.

Beim klassenhöher spielenden FC Burgsolms III erkämpfte man sich leidenschaftlich mit dem letzten Aufgebot (nur 11 Spieler) ein verdientes 2:2.

Als weiteren B-Ligisten konnte man den TSV Albshausen mit 8:1 besiegen.

Im letzten Testspiel der Vorbereitung, bei dem die SpVgg. Lemp dankenswerterweise spontan einsprang, besiegte man deren zweite Mannschaft mit 2:1. Ein weiteres Testspiel, welches als Generalprobe dienen sollte, wurde leider vom Gegner abgesagt. Somit hieß es zuletzt, sich durch konzentrierte Trainingseinheiten auf den Rückrundenauftakt vorzubereiten.

 

Bis Sonntag!

 

 

 

Erfolg im letzten Spiel des Jahres!

4:0 in Werdorf
 
Das Spiel begann erneut sehr holprig. Beide Seiten ließen Ball- und Passsicherheit vermissen. Trotz spielerischer Überlegenheit ließ man einige gefährliche Angriffe des Gegners zu. Einer führte sogar zu einem berechtigten Strafstoß, den der Gastgeber aber glücklicherweise nicht verwandeln konnte. Ein sehenswerter direkt verwandelter Freistoß von Emre Yetkil sorgte für das 1:0 (24.). Mit der Führung im Rücken kam auch die offensive Spielweise zurück. Druckvoll erarbeitete man sich mehrere Chancen, die von Bayo Pape (33.) und Leon Pandur (44.) genutzt wurden.
Im zweiten Durchgang traf Yunus Akdeniz zum vorentscheidenden 4:0 (55.). In der Folge schaltete unsere Elf einen Gang zurück und verwaltete den Vorsprung. Durch die sichere Defensive und das Liegenlassen der weiteren Möglichkeiten blieb es am Ende beim 4:0.
Die SG Blau-Weiß Wetzlar verabschiedet sich nun in die Winterpause, badankt sich bei allen Fans, Unterstützern, Aktiven und wünscht eine schöne Vorweihnachtszeit.
Dreifacher Torschütze: Harun Yetkil

Sechs Tore in einer Halbzeit und Hattrick von Yetkil!

 6:1 Heimerfolg gegen Reiskirchen/Niederwetz II 

 

Lange konnten die Gäste unserer Mannschaft Paroli bieten und zur Verzweiflung bringen. Kampf und Krampf waren die Schlüsselwörter in der ersten Halbzeit. Zwar übernahm man überwiegend die Spielkontrolle, doch war man im letzten Drittel nicht zwingend genug. Aussichtsreiche Torchancen waren somit bis zur Pause Mangelware, auch weil die Gäste leidenschaftlich verteidigten.

Im zweiten Durchgang lief es glücklicherweise bei beiden Teams ein bisschen anders. Unsere Blau-Weißen zeigten, nicht so wie in den vergangen Spielen, endlich mal eine ordentliche Chancenverwertung und der Gastmannschaft ging nach einer Stunde ein wenig die Puste aus. Lukas Döpp vollendete nach sehenswerten Angriff und markierte den ersten Treffer des Tages (47.). Nur drei Minuten später der Ausgleich. So vermutete man ein weiterhin zähes, spannendes und knappes Spiel. Zum Glück kam es anders. Yunus Akdeniz und Ivan Lechner, der ein starkes Debüt feierte, erhöhten auf ein beruhigendes 3:1 (60.,68.). Nun kam die Zeit von Harun Yetkil, der mit einem lupenreinen Hattrick in nur zwölf Minuten doch noch für einen Kantersieg sorgte (77.,81.,88.).

Am kommenden Sonntag steigt das Nachholspiel gegen den FC Werdorf II. Spielort und Uhrzeit ist noch unklar. Dies ist gleichzeitig auch das letzte Spiel vor der Winterpause und somit hofft man auf einen angemessenen Abschluss.

4:1 Erfolg in Niedergirmes
 
Nachdem das letzte Spiel wegen des Trauerfalls abgesagt wurde, war eine Sache klar: "Wir spielen für Jürgen!"
Mit Trauerflor und nach einer Schweigeminute startete man etwas holprig in die Partie. Ein Doppelschlag von Bayo Pape (16.,19.) sorgte für die nötige Sicherheit. Spielbestimmend verpasste man doch wieder einmal für noch klarere Verhältnisse zu sorgen.
Nach dem Seitenwechsel verlor man sogar ein wenig den Faden und hatte Glück, dass der Gastgeber einen Strafstoß nicht verwandeln konnte. In der Folge berappelte man sich wieder und erspielte sich einige Möglichkeiten, die Abdoul Jeng (65.) und Yunus Akdeniz (67.) nutzten. Defensiv ließ man nur sehr wenig zu, sodass ein Eigentor zum Ehrentreffer hinhalten musste (72.). 15 Minuten vor dem Ende wurde es nochmal turbulent. Ein unglücklicher Kopf an Kopf-Zusammenprall forderte einen Rettungswageneinsatz auf beiden Seiten. Auf diesem Wege wünschen wir dem Niedergirmeser Spieler alles Gute und eine schnelle Genesung.
Am kommenden Sonntag empfängt unser Team die zweite Mannschaft der SG Reiskirchen/Niederwetz. Anpfiff auf dem Kunstrasen am Klosterwald ist um 15 Uhr.
 
 

Bittere Niederlage!

 

0:1 gegen Eintracht Wetzlar II

 

In einem intensiven Stadtderby gegen den Liganeuling übernahm unser Team nach ausgeglichener Anfangsphase die Initiative. Das Spiel verlagerte sich in die Hälfte der Gastgeber, doch bot die junge, schnelle Truppe der Eintracht einen leidenschaftlichen Kampf. Die Blau-Weißen ließen es wieder einmal vermissen aus einigen guten Möglichkeiten etwas Zählbares heraus zu holen. Durch die schlechte Chancenverwertung kam es dann, wie es kommen musste. Ein Ballverlust im Angriffsspiel nutzte der Gegner mit einem langen Ball, aus abseitsverdächtiger Position zum Torerfolg (75.). Weiter rannte man an, um wenigstens einen Punkt mitzunehemen. Doch die zwingenden Torchancen blieben aus. Zu allem Überfluss verweigerte der Unparteiische in der Schlussphase ein klaren Strafstoß. Stattdessen machte er von der neuen Regel (Verwarnung nach Zeitstrafe= Rote Karte) Gebrauch und ließ unsere Mannschaft in Unterzahl zu Ende spielen.

Nun heißt es volle Konzentration im Jahresendspurt. Bei nur noch drei Spielen bis zur Winterpause, muss man man unbedingt punkten, um oben dran zu bleiben. Am kommenden Sonntag ist um 15 Uhr Anpfiff im Bodenfeld gegen den FC Werdorf II.

Glanzloser Arbeitssieg!
 
4:2 gegen Türk-Ata/Türkgücü Wetzlar II
 
In einem der schwächeren Spiele setzte sich unser Team zwar verdient durch, doch zeigte man in fast allen Belangen, dass noch viel Luft nach oben ist. Nach den Treffern von Bayo Pape (9.) und André Pohl (30.) war man sich wohl zu sicher das Spiel locker nach Hause zu schaukeln. Fahrlässig wurden wieder einmal beste Torchancen liegen gelassen und in der Defensive nahm man das ein oder andere mal die Sache nicht ernst genug. So kamen die Gäste noch vor der Pause zum Anschlusstreffer.
In der zweiten Hälfte lief es ähnlich. Glücklich fielen die Tore 3 und 4. André Pohl bedankte sich beim gegnerischen Keeper, der einen eher harmlosen Schuss ins eigene Tor lenkte (57.) und Abdoul Jeng wurde vom Gegner durch eine verunglückte Rückgabe eingeladen (72.).
Zum Glück konnte der erneute Anschlusstreffer am Ausgang des Spiels nichts mehr ändern.
Trotz eines schwachen Spiels sind die drei Punkte eingefahren. Dass man es viel besser kann, haben die Blau-Weißen dieses Jahr schon häufiger gezeigt. Die nächste Herausforderung findet am kommenden Sonntag bei der SG Eintracht Wetzlar am Klosterwald statt. Anpfiff gegen die zweite Mannschaft ist um 12:45.

Unglückliche erste Niederlage

3:2 in Hermannstein

 

Nach dem nötigen Tausch des Heimrechts, aufgrund einer Veranstaltung im Bodenfeld, kamen die nächsten Hiobsbotschaften für Trainer Jan Wallbruch schon Tage vor dem Spiel. Vor allem aus unserer Defensivabteilung kam aus gesundheitlichen Gründen eine Absage nach der anderen. Somit musste man auf vielen Positionen improvisieren und im Vergleich zur Vorwoche eine stark veränderte Mannschaft ins Rennen schicken.

Dies schien anfangs und über weite Strecken des Spiels auch gut zu funktionieren, doch auch im Spiel nahm das Unglück seinen Lauf. 

Bayo Pape besorgte schnell das 1:0 (4.). Es folgten weitere aussichtsreiche Möglichkeiten auf die nächsten Treffer, doch nach 25 Minuten überließ man unverständlicherweise dem Gastgeber das Feld, der auch noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich kam.

Im zweiten Durchgang ging unser Team wieder etwas engagierter zu Werke, doch wurden die guten Chancen auch wieder liegen gelassen. Die Hermannsteiner blieben immer wieder dran und kamen so zum Führungstreffer (65.). Emre Yetkil traf in der folgenden blau-weißen Druckphase zum verdienten Ausgleich (70.). Als man sich schon mit dem Unentschieden abgefunden hatte, dann doch noch der Nackenschlag in der Nachspielzeit zum 3:2. Abgesehen vom Zeitpunkt fielen zu allem Überfluss beide Gegentreffer auch noch aus abseitsverdächtiger Position.

Trotz der Ausfälle machte unsere Mannschaft ein gutes Spiel. Jede Menge Pech, aber auch die mangelnde Chancenverwertung sorgten für die erste Saisonniederlage beim SV Hermannstein. 

Am nächsten Wochenende ist man spielfrei. So hat das Team zwei Wochen Zeit die Niederlage zu verarbeiten und sich auf das Spiel am 26.09. gegen Türk-ATA/Türkgücü II vorzubereiten.

 

 

 

 

Starkes Debüt: Lukas Döpp

Dritter Sieg in Folge

5:0 in Oberbiel

 

Für einen Erfolg gegen die zweite Mannschaft der SG Oberbiel, forderte Trainer Jan Wallbruch Geduld und Disziplin.

...und er sollte Recht behalten.

Im ersten Durchgang war unser Team zwar die spielbestimmende Mannschaft, doch fehlte es noch an der entscheidenden Durchschlagskraft. Der Gastgeber stellte sich hinten rein und verteidigte gut. Somit machte man es der Blau-Weiß Offensive sichtlich schwer und es ging torlos in die Pause.

Die Geduld sollte sich in der zweiten Hälfte nun auszahlen. Das 1:0 besorgte Bayo Pape mit seinem dritten Saisontreffer (47.). Andreas Zanter markierte das zweite Tor (58.). Emre Yetkil, Yunus Akdeniz und Munir Sediqi besorgten die weiteren Tore zum verdienten Auswärtserfolg (66., 78., 90.).

Die Unberechenbarkeit durch die verschiedenen Torschützen und die stabile Abwehr um Debütant Lukas Döpp zeigt, welche Qualität in der Mannschaft steckt. Dies gilt es auch im nächsten Spiel gegen den SV Hermannstein unter Beweis zu stellen. Anpfiff beim schweren Auswärtsspiel ist am Sonntag um 15 Uhr.

Auch zweites Spiel gewonnen

4:1 im ersten Heimspiel gegen den FC Amedspor II

 

Hin und her ging es  in einer hektischen Anfangsphase am vergangenen Sonntag, in der das Spiel von vielen Fehlpässen und Unterbrechungen auf beiden Seiten geprägt war. Nach 20 Minuten nahm unsere Heimelf das Heft allmählich in die Hand. Das Spiel wurde strukturierter und man spielte sich einige gute Möglichkeiten heraus. Belohnt wurde dies durch die Neuzugänge Emre Yetkil (25.) und Abdoul Jeng (30.). die für eine 2:0 Halbzeitführung sorgten. Allerdings konnte man sich beim stark aufgelegten Keeper Thomas Gampouris bedanken, dass man bis dahin keinen Gegentreffer hinnehmen musste.

Im zweiten Durchgang machte Emre Yetkil mit seinem zweiten Treffer den Sack zu und besorgte die Entscheidung (51.). Im Nachgang kam nun nicht mehr viel vom Gegner. Bayo Pape gelang nach Pfostenkracher (79.) noch das 4:0 (84.), doch leider verpasste man das Ergebnis, trotz einiger aussichtsreicher Chancen noch höher ausfallen zu lassen. Stattdessen kamen die Gäste noch zu ihrem nicht ganz unverdienten Ehrentreffer (90.).

Weiter geht es am kommenden Sonntag beim Gastspiel in Oberbiel. Anpfiff gegen die Kreisoberliga-Reserve ist um 12:45.

  

Torschütze Florian Kozlowski

Gelungener Auftakt!

4:0 Erfolg zum Saisonstart in Niederbiel

 

Unsere Mannschaft begann ihr erstes Saisonspiel druckvoll und zeigte von Anfang an in welche Richtung diese Partie laufen sollte. André Pohl besorgte mit einem sehenswerten Fernschuss den ersten Saisontreffer (6.). Nach einem gut heraus gespielten Angriff erzielte Neuzugang Bayo Pape das 2:0 (11.). Das verdiente dritte Tor fiel kurz vor dem Pausenpfiff durch ein erzwungenes Eigentor der Heimmannschaft (45.).

In der zweiten Hälfte hatte man zwar noch weitere gute Möglichkeiten, doch lud man ebenso den Gastgeber des Öfteren durch Unkonzentriertheiten zu Torchancen ein. Da auch diese ungenutzt blieben, war es unserem Youngster Florian Kozlowski vorbehalten den einzigen Treffer im zweiten Durchgang beizusteuern. Nach starker Flanke von Andreas Zanter verwandelte er vor dem Tor souverän zum 4:0 (89.).

Diesen Auftaktsieg gilt es nun zu bestätigen. Denn am kommenden Sonntag ist die Reserve des A-Liga Vertreters FC Amedspor zu Gast beim ersten Heimspiel im Bodenfeld. Anpfiff ist um 15 Uhr.  

 

 

 

Hier finden Sie uns:

SG Blau-Weiß Wetzlar
Im Bodenfeld

35576 Wetzlar


Email:

info@blau-weiss-wetzlar.de

Aktuelle Trainingszeiten

 

Die Trainingszeiten im Bodenfeld:

Dienstags und Donnerstags von 18:30 Uhr - 20:00 Uhr.

 

Sie wollen Mitglied werden?

Kontaktieren Sie uns!

Werde Mitglied!
Mitgliedantrag.pdf
PDF-Dokument [372.9 KB]